14.04.2012: Protestkundgebung gegen Naziaufmarsch

Das Aktionsbündnis Neuruppin bleibt bunt hat für Sonnabend, den 14. April 2012 eine Kundgebung angemeldet. Unter dem Motto “Neuruppiner Frühling – bunt und laut!” wird gegen den angekündigten Aufmarsch von selbsternannten “nationalen Laubenpiepern” am Neuruppiner Bahnhof West protestiert. “Wir wollen phantasievoll und friedlich in Sicht- und Hörweite zu deren Kundgebung protestieren”, erläutert Bündnissprecher Martin Osinski.

Neonazis haben in diesem Frühjahr eine ganze Serie von Aufmärschen in brandenburgischen Städten angekündigt. Nach Frankfurt / Oder am vergangenen und Brandenburg / Havel an diesem Sonnabend ist Neuruppin am 14. April dran. In Neuruppin wollen NPD und neonationalsozialistische Freie Kräfte den Schulterschluss üben. Die demokratische Zivilgesellschaft muss das Treiben der Rechtsextremisten im Auge behalten.

Mit der Kundgebung möchte “Neuruppin bleibt bunt” die Plattform für vielfältigen Protest bereitstellen. “Wir sind sicher, dass die Neuruppiner wieder was daraus machen werden”, ist Martin Osinski überzeugt. Wie bei den erfolgreichen Protesten gegen den NPD-Bundesparteitag im vergangenen Herbst werde man sicht- und hörbar auf der Straße sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.